Eine Heizung mit großer Klappe

Die moderne Stückholzheizung kommt mit ein- bis zweimal täglich Nachlegen aus und nützt den Brennstoff, der vor der Haustür wächst. Das Heizen mit Scheitholz bietet die niedrigsten Brennstoffkosten und die größte Unabhängigkeit.

Prinzip der Holzvergasung

Bei der Holzvergasung (Pyrolyse) wird das Brennholz unter Luftmangel auf ca. 500 °C erhitzt, wobei die entstehenden Holzgase nicht vollständig verbrennen. Der Holzvergaserkessel leitet diese Holzgase in eine Nachbrennkammer, wo sie sich mit Luft vermischen und bei bis zu 1100 °C verbrennen. Durch die räumliche Trennung von Pyrolyse und Verbrennung können beide Prozesse unter jeweils optimalen Bedingungen ablaufen. Ein hoher Wirkungsgrad und extrem niedrige Emissionen sind die Folge.

Kontaktformular

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein:


top